Ein toller Tag der offenen Tür

Es war ein gelungener Tag für die Grefrather sowie die Mitarbeiter des Bauhofs und der Gemeindewerke. Sie ermöglichten am 18. Mai allen Interessierten einen Blick hinter die Kulissen. So konnten sich die zahlreichen Besucher selbst ein Bild davon machen, was die Teams vor Ort Tag für Tag erledigen.

Anhand praktischer Beispiele

Bei wunderbarem Wetter kamen die Gref­rather und verbrachten einen aufregenden und informativen Tag an der Plüschweberei. Die Kollegen standen Rede und Antwort und konnten anhand vieler praktischer Beispiele demonstrieren, welche Arbeiten sie tagtäglich für die Gemeinde – meist unbeobachtet – fertigstellen. „Wir möchten den Bürgern zeigen, was wir die Woche über alles erledigen“, sagt Alexander Jansen, Netzmonteur bei den Gemeindewerken Grefrath. „Die Bürger sehen uns vom Bauhof mit den orangefarbenen Fahrzeugen und die Kollegen der Gemeindewerke mit den weißen Fahrzeugen auf den Straßen und wissen mitunter gar nicht so genau, was wir alles für sie tun“, so Guido Vincentz, Leiter vom Bauhof der Gemeinde Grefrath.

60 Kollegen waren vor Ort

Damit sich auch die kleinen Gäste auf dem Bauhof nicht langweilten, hatten die Kolleginnen der Gemeindewerke einiges vorbereitet: Sie schminkten die Kinder in bunten Farben und animierten sie, auf der Hüpfburg ausgiebig zu toben. Die Cafeteria war gut besucht und am Grillstand der Jugendfeuerwehr fachsimpelten die Besucher bei leckeren Würstchen zu ganz unterschiedlichen Themen. Insgesamt standen rund 60 Kollegen vom Bauhof und den Gemeindewerken an dem Tag bereit und beantworteten die vielschichtigen Fragen der Besucher. Die Vor- und Rundführungen der Kollegen fanden großen Zuspruch. „Wann kann man schon eine Gasübergabestation von innen besichtigen?“, so die Besucher. Ein rundum gelungener Tag – eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen. Darüber hinaus wurden in der Cafeteria insgesamt 377 Euro eingenommen. Diese Einnahmen spenden die Gemeinde­werke komplett an die DKMS.  



Bildergalerie