Neue Gesichter bei den Gemeindewerken

Eine Ausbildung bei den Gemeindewerken ist vielfältig, abwechslungsreich, interessant und ganz sicher eine mit Perspektive. „Wenn wir auf die Ausbildungsjahrgänge in den vergangenen Jahren zurückblicken, sind die meisten der ehemaligen Azubis nach wie vor bei uns im Unternehmen“, sagt Susann Voigt, Ausbildungsbetreuerin bei den Gemeindewerken Grefrath. Im August beginnen nun vier junge Menschen ihre Ausbildung bei den Gemeindewerken. Auf sie wartet eine spannende Zeit.

Viele Eindrücke gewonnen

Tobias Leeder startet die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Versorgungstechnik. Die Ausbildung ist auf dreieinhalb Jahre angelegt. Der 17-Jährige kommt aus Grefrath und hat bereits in den diesjährigen Osterferien ein freiwilliges Praktikum bei den Kollegen in der Versorgungstechnik absolviert. „Ich konnte während der Woche sehr viele Eindrücke gewinnen. Es war echt interessant. So hat sich mein Entschluss, eine Lehre bei den Gemeindewerken zu beginnen, noch weiter verstärkt.“

„Ist für mich das richtige“

Sajjad Alizadeh absolviert bei den Gemeindewerken die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Der 19-Jährige wohnt in Kerken. Er hat das Rhein-Maas Berufskolleg in Kempen mit Fachrichtung Elektrotechnik besucht und dort erfolgreich seinen Schulabschluss erreicht. „Elektrotechnik liegt mir einfach und so war mein Berufswunsch in dieser Richtung auch schnell klar“, sagt der Auszubildende. Praktischerweise hat er bereits seinen Führerschein in der Tasche. So kommt er bequem mit dem Auto von Kerken nach Grefrath zur Arbeit. „Ich bin neugierig auf die Aufgaben, die mich erwarten. Da ich auch über handwerkliches Geschick verfüge, bin ich sicher, dass dieser Ausbildungsberuf für mich das Richtige ist.“

Arbeitsplatz Schwimmbad

Die 18-jährige Celina Schnieder aus Grefrath und der 17-jährige Moritz Maternus Dreimüller aus Mönchengladbach erlernen bei den Gemeindewerken den Beruf Fachangestellte/r für Bäderbetriebe. Die Ausbildungsdauer umfasst insgesamt drei Jahre. Die beiden angehenden Azubis durften bereits „Bäder-Luft“ schnuppern: Im Rahmen eines kurzen Praktikums haben sie vorab den künftigen Kollegen in den Grefrather Bädern über die Schulter geschaut. „Wir sind schon sehr gespannt auf die unterschiedlichen Aufgaben, die uns erwarten. Wie Herr Tichelkamp bereits verraten hat, werden wir auch Schulungen für Aqua-Fitness mitmachen, so dass wir irgendwann selber Kurse geben dürfen. Das wird bestimmt eine aufregende Zeit“, so die beiden Neulinge. Celina Schnieder fühlt sich im Schwimmbecken zu Hause. Sie schwimmt bei der DLRG und besitzt bereits das Abzeichen Rettungsschwimmer Silber. Neben dem Wassersport hat sie noch anderes Hobby, das sich auf dem Rücken der Pferde abspielt: Sie reitet sehr gern. Moritz ist ebenfalls seit seiner Kindheit im Schwimmverein und mittlerweile bei der DLRG in Mönchengladbach. „Ich habe dabei gemerkt, wie viel Spaß es mir macht, meine Zeit im und am Becken zu verbringen. Das liegt mir mehr als ein Schreibtischjob.“ Wir von „Gut zu Wissen“ heißen die vier neuen Kollegen herzlich willkommen und freuen uns auf ein schönes Miteinander. 

 

Ausbildung bei den Gemeindewerken

Ausbildungen für vier tolle Berufe bieten die Gemeindewerke regelmäßig an:

  • Fachangestellter für Bäderbetriebe (m/w/d)
  • Industriekaufmann (m/w/d)
  • Anlagenmechaniker (m/w/d)
  • Elektroniker (m/w/d)

Interesse? Dann setzen Sie sich gern mit Azubi-Betreuerin Susann Voigt in Verbindung,
Telefon: 02158 9155-28,
personal@gemeindewerke-grefrath.de

Mehr unter: www.gemeindewerke-grefrath.de/ausbildung


Bildergalerie