Schwimmen und Leben retten

Es hat schon Tradition: das 24-Stunden-Schwimmen im Grefrather Hallenbad. In diesem Jahr fand es am 23. November zum 20. Mal statt. Und wie immer organisiert von der DLRG-Ortsgruppe Grefrath.

Spender gewonnen

Zum Jubiläum hatte sich das DLRG-Team um Ortsgruppenleiter Thomas Türk etwas Besonderes einfallen lassen: Beim Schwimmwettbewerb war diesmal die DKMS zu Gast. Alle Teilnehmer und Besucher ab 17 Jahren konnten sich als potentielle Stammzellspender registrieren lassen. Dafür gab es als kleines Dankeschön eine Freikarte für das Grefrather Hallenbad – gespendet von den Gemeindewerken Grefrath.

Auf die Blöcke

Der Startschuss erfolgte um 8 Uhr. Unermüdlich zogen die rund 318 Schwimmer in 24 Teams ihre Bahnen. So ging es auch die ganze Nacht hindurch – schließlich mussten die 24 Stunden absolviert werden. Auch Einzelteilnehmer drehten alleine ihre Runden: Jonas Tomaschek war mit vier Jahren der Jüngste, Hans Peter Feyerabend mit 72 Jahren der Älteste. Zur Stärkung hielt die Cafeteria – ebenfalls organisiert von der DLRG – Kleinigkeiten bereit, damit die fleißigen Schwimmer regelmäßig neue Energie tanken konnten und auch die Zuschauer genug Energie zum Anfeuern hatten. Samstagmorgen um 8 Uhr hatte das Bahnenziehen ein Ende. Und damit hatten auch die freiwilligen „Bahnen-Zähler“ Feierabend. Auch wenn in den verschiedenen Altersklassen noch Gewinner ermittelt und Medaillen vergeben wurden – Verlierer gab es an dem Tag eigentlich keine. Denn wer bei einer solchen Veranstaltung mitmacht und sich auch noch zur Stammzellspende registrieren lässt, der ist ebenfalls ein echter Gewinner. Für die DKMS war es ein rundum ein toller Erfolg.

Das Wichtigste auf einen Blick

Geschwommene Meter gesamt: 1 217 950
Geschwommene Meter der Gewinner: 33 800
Angetretene Teams: 24
Angetretene Einzelschwimmer: 318
Neue DKMS-Typisierungen: 51
Die DKMS gemeinnützige GmbH vermittelt Stammzellspenden an Patienten, die an Blutkrebs erkrankt sind, und gibt ihnen eine neue Lebenschance. Weltweit sind mehr als acht Millionen Menschen registriert. Machen Sie mit!

Mehr unter: www.dkms.de
Spenden unter: www.dkms.de/geld-spenden


Bildergalerie